Veranstaltungsrückblick

Veranstaltungsrückblick: Podiumsveranstaltung „Cyber- and Digital-Security as a European task in a changing regulatory environment” am 12. Februar 2016 im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz

Am Freitag, den 12. Februar 2016, diskutierte der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e. V. bei einer Podiumsveranstaltung im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz gemeinsam mit hochkarätigen internationalen Rednern und unseren Mitgliedern über Cyber-Sicherheit vor dem Hintergrund aktueller internationaler gesetzlicher Initiativen und unterschiedlicher Voraussetzungen in den verschiedenen europäischen Staaten.

In einer Keynote über Cyber-Sicherheit im Kontext der neuen Richtlinie der Europäischen Union zur Netzwerks- und Informationssicherheit (NIS) erörterte Herr Prof. Dr. Udo Helmbrecht, Executive Director der European Union Agency for Network Information Security (ENISA), zunächst die Rolle von Cyber-Sicherheit auf der europäischen Ebene. Anschließend wurde in einem international besetzen Panel nach kurzen Einführungsstatements der Teilnehmer über die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Bereich der Cyber-Sicherheit, sowie Möglichkeiten einer besseren internationalen Kooperation diskutiert.

Der Gründer und CEO eines der weltweit größten privaten Anbieters von Cyber-Sicherheitsdienstleistungen Kaspersky Labs, Herr Jewgeni „Eugene“ Kaspersky, warnte als internationaler Experte vor immer professioneller agierenden Hackergruppen. Anhand der Statements der Panel-Teilnehmer aus ausgewählten europäischen Staaten wurden danach die verschiedenen nationalen Sichtweisen auf das Thema Cyber-Sicherheit sowie die diesbezüglichen unterschiedlichen Kapazitäten der Länder deutlich. Prof. Dr. J P MacIntosh, Director Institute for Security & resilience Studies des University College London, aus Großbritannien und Ida Haisma, Director der The Hague Security Delta Foundation, aus den Niederlanden hoben die allgemeine Komplexität der Herausforderung Cyber-Sicherheit hervor. Herr Vincent Avoine, Adviser Ministry delegation for the fight against cyberthreats des französischen Innenministeriums, unterstrich diese mit einem Statement zu den Lehren aus dem Hackerangriff auf den französischen Fernsehsender TV5 im Frühjahr 2015. Frau Dr. Joanna Swiatkowska, Senior Research Fellow des polnisches Think-Tanks The Kosciusko Institute machte vor allem den Nachholbedarf Polens im Bereich der Cyber-Sicherheit deutlich. Abschließend gab Herr Olivier Burgersdijk, Head of Strategy des European Cybercrime Centre von EUROPOL, einen Überblick über die bereits vorhandene europäische Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Verbrechen im Cyber-Raum.

Zwischen den internationalen Rednern und den Gästen der Veranstaltung herrschte in der Abschlussdiskussion Einigkeit, dass eine effektive Verbesserung der Cyber-Sicherheit nur durch eine bessere internationale Zusammenarbeit möglich ist, da physische nationale Grenzen in der digitalen Welt nur sehr geringen Einfluss haben. Zudem wurde deutlich, dass neben der allgemeinen Zusammenarbeit nur die Forcierung des Austauschs zwischen den verschiedenen Beteiligten im Bereich der Cyber-Sicherheit aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft – wie vom Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. betrieben – für eine Erhöhung des Schutzes für alle Beteiligten in der digitalen Welt sorgen kann.

 

Weiterlesen →

Veranstaltungsimpressionen: Frühstücksdiskussion „Cyber-Sicherheit als Voraussetzung für den Betrieb Kritischer Infrastrukturen im Finanz- und Versicherungswesen“ mit dem hessischen Innenminister Peter Beuth am 17. Februar 2016

Cyber-Sicherheit ist für den Betrieb kritischer Infrastrukturen im Finanz- und Versicherungssektor von zentraler Bedeutung. Kooperation innerhalb der Branche, sowie mit Politik und Behörden, ist hierbei essenziell. Daher veranstaltete der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. am 17. Februar 2016 eine Frühstücksdiskussion zum Thema „Cyber-Sicherheit als Voraussetzung für den Betrieb Kritischer Infrastrukturen im Finanz- und Versicherungswesen“ mit Vorständen, Geschäftsführern und Sicherheitsverantwortlichen aus dem Finanz- und Versicherungswesen im Commerzbank-Tower in Frankfurt.

Nach der Begrüßung  durch den neuen Präsidenten des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., Philipp v. Saldern und Frank Annuscheit, Vorstand der Commerzbank AG, hielten Dr. Andreas Dombret, Vorstand der Deutschen Bundesbank, und Peter Beuth, Hessischer Minister des Inneren und für Sport, Impulsreferate über die anschließend diskutiert wurde.



Weiterlesen →

12.02.2016: Podiumsdiskussion – „Cyber-Security as a European task in a changing regulatory environment“

„Cyber-Security as a European task in a changing regulatory environment“

12. Februar 2016, 10:00 bis 12:30 Uhr (Einlass ab 09:30 Uhr), München

Der Einfluss physischer nationaler Grenzen in der digitalen Welt ist nur gering. Effektiver Schutz im Bereich der Cyber-Sicherheit ist daher nur durch internationale Kooperation möglich. Europäische Regelungen wie die EU-Richtlinie zur Netzwerk- und Informationssystemsicherheit (NIS) der Europäischen Kommission sind diesbezüglich ein erster Schritt. Aber reichen sie aus, um Cyber-Sicherheit in ganz Europa und darüber hinaus zu garantieren? Und wie unterscheiden sich die Herausforderungen in den einzelnen europäischen Staaten?

Diese Fragen möchten wir mit den folgenden hochrangigen internationalen Rednern in englischer Sprache diskutieren:

  • Prof. Dr. Udo Helmbrecht (Executive Director, European Union Agency for Network and Information Security ENISA)
  • Jewgeni „Eugene“ Kaspersky (CEO, Kaspersky Lab)
  • Olivier Burgersdijk (Head of Strategy, European Cybercrime Centre, Europol)
  • Prof. Dr. JP MacIntosh (Director Institute for Security & Resilience Studies, University College London)
  • Dr. Joanna Swiatkowska (CYBERSEC Programme DirectorSenior Research Fellow, The Kosciusko Institute, Poland)
  • Vincent Avoine (Adviser Ministry delegation for the fight against cyberthreats, Ministry of the Interior, France)
  • Ida Haisma (Director, The Hague Security Delta Foundation, The Netherlands)

Das Podium des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. für ausgewählte Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft findet bereits zum dritten Mal im Umfeld der Münchner Sicherheitskonferenz statt.

Die Veranstaltung ist Mitgliedern und ausgewählten Personen nach Anmeldung vorbehalten und fällt unter die Chatham-House Regel. Bitte melden Sie sich bis zum 25. Januar 2016 per E-Mail patzer@cybersicherheitsrat.de (Ansprechpartner: Herr Florian Till Patzer, Referent für Veranstaltungen) an.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, den Austausch und die rege Diskussion mit Ihnen.

Weiterlesen →

Digitalisierung in der Automobilindustrie: Hans-Wilhelm Dünn diskutiert auf Forum Automobillogistik 2016

Am 3. und 4. Februar 2016 kamen Entscheider aus der Automobil- und der Logistikbranche zum Forum Automobillogistik in Frankfurt am Main zusammen. Das Forum, organisiert von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) und dem Verband der Automobilindustrie (VDA), stand 2016 unter dem Motto „Supply Chain 4.0“.

Als Experte zum Thema Cyber-Sicherheit nahm Hans-Wilhelm Dünn, Vizepräsident Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., am Fachpanel „Digitalisierung in der Automobilindustrie – Herausforderungen der Zukunft“ teil. Hier diskutierte er mit John Sobeck, Vice President, ZF Friedrichshafen AG, Jörg Fürbacher, Vorstand, EURO-LOG AG und Prof. Dr. Alexander Pflaum, Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services, über die Herausforderungen und Risiken der Entwicklung zur Industrie 4.0. Dabei war sich das Panel einig, dass die Cyber-Sicherheit digitalisierter Systeme essenziell für den Erfolg der Industrie 4.0 ist.

Weiterlesen →

Kaspersky Partner Kick-Off 2016: Hans-Wilhelm Dünn gibt Impulse zur Cyber-Sicherheit

Der alljährliche Kaspersky Kick-Off, bei dem Kaspersky Lab mit seinen wichtigsten Partnern zum Jahresbeginn zusammenkommt, fand dieses Jahr vom 27. bis 29. Januar in Dresden statt. Hauptthemen waren die aktuelle Cyber-Bedrohungslage sowie Sicherheitsansätze bei zielgerichteten Cyber-Angriffen auf Unternehmen. Hans-Wilhelm Dünn, Vizepräsident Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., war als Gastredner zum Kick-Off geladen und gab in seinem Vortrag Impulse zur ganzheitlichen Betrachtung von Cyber-Sicherheit. Dabei stellte er heraus, dass ein starker Fokus auf Cyber-Sicherheit die Grundlage für die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft sein muss.

Weiterlesen →

Webcast zum Thema “Emerging Practices in Cyber-Risk Governance: A European Perspective”

Der Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., Arne Schönbohm, nahm am 19. Januar 2016 an einem vom The Conference Board veranstalteten Webcast zum Thema “Emerging Practices in Cyber-Risk Governance: A European Perspective” teil. Neben Arne Schönbohm, der die neuesten Entwicklungen aus deutscher und EU-Perspektive darstellte, gab Larry Clinton, Präsident der Internet Security Alliance (ISA), einen Überblick über die neuesten Entwicklungen im Bereich des cyber risk management aus US-amerikanischer Perspektive. Moderiert wurde der Webcast von Andrea Bonime Blanc, GEC Risk Advisory, die im Vorfeld Ihre Studie zu Cyber-Risk Governance vorstellte.

Arne Schönbohm betonte die Bedeutung des IT-Sicherheitsgesetzes in Deutschland und der europäischen Netz- und Informationssicherheit (NIS) Richtlinie für das Erreichen eines kohärenten Ansatzes und eines gemeinsamen Levels von Cyber-Sicherheit. Beide bilden eine rechtliche Basis für den Schutz von kritischen Infrastrukturen in Europa. Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen ging Arne Schönbohm vor allem auf die wachsende Bedeutung eines Verständnisses für Cyber-Sicherheit auf der höchsten Management-Ebene europäischer Unternehmen ein und auf die Frage von Reaktion und Information über Cyber-Bedrohungen seitens staatlicher Institutionen.

Weiterlesen →

26.01.2016: 2. Cyber-Stammtisch

2.Cyber-Stammtisch des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Am: 26. Januar 2016, ab 18:00 Uhr

Im: „Gaffel Haus Berlin“, Dorotheenstraße 65, 10117 Berlin

Anknüpfend an unseren erfolgreich angenommenen 1. Cyber-Stammtisch im Oktober 2015 wollen wir uns erneut in entspannter Atmosphäre mit neuen und bestehenden Mitgliedern, Interessenten und politischen Interessenvertretern zu den aktuellen Entwicklungen im Bereich der Cyber-Sicherheit austauschen und Themen wie das IT-Sicherheitsgesetz, kürzliche Cyber-Attacken oder die NIS-Richtlinie der EU diskutieren.

Anlässlich des Jahresbeginns soll der Cyber-Stammtisch zudem neuen und alten Mitgliedern die Möglichkeit geben, sich gegenseitig kennenzulernen.

Diese Veranstaltung ist ausgewählten Personen nach Anmeldung vorbehalten. Bitte melden Sie sich bis zum 18. Januar 2016 entweder telefonisch: (+49) 30 6796365-26 oder per E-Mail: patzer@cybersicherheitsrat.de (Ansprechpartner: Herr Florian Till Patzer, Referent für Veranstaltungen) an. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, den Austausch und die rege Diskussion mit Ihnen.

Weiterlesen →

04.12.2015: Cyber-Frühstück zum Thema Logistik mit der Vorstandsvorsitzenden der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Frau Dr. Sigrid Nikutta

Am Freitag, den 04. Dezember, diskutierten wir bei einem Cyber-Frühstück mit Frau Dr. Sigrid Nikutta, Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), und Vertretern der Mitglieder des  Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. über die Herausforderungen auf dem Gebiet der IT-Sicherheit in den Bereichen Logistik, Transport und Personennahverkehr.

Die Bereiche Logistik, Transport und Personennahverkehr haben in Deutschland eine enorme wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung. Die Logistikbranche ist mit mehr als 230 Milliarden Euro Umsatz Deutschlands drittgrößter Wirtschaftsbereich. Der öffentliche Personennahverkehr wird deutschlandweit täglich von über 27 Millionen Fahrgästen genutzt. Neue Entwicklungen im Zuge der Digitalisierung, wie digitale Ticket-Management-Systeme oder autonom fahrender Güterverkehr, bieten neben Chancen jedoch auch erhebliche Sicherheitsrisiken, wie verschiedene erfolgreiche Hacks, beispielsweise auf die Bordelektronik von Automobilen, veranschaulichen.

Die Vorstandsvorsitzende der BVG, Frau Dr. Sigrid Nikutta, erörterte die sich aus der skizzierten Entwicklung ergebenden Herausforderungen für Unternehmen in ihrer Keynote „Cyber-Sicherheit in der Logistik am Beispiel eines Berliner Großunternehmens“. In der nachfolgenden Diskussion wurden vor allem die bevorstehenden Veränderungen durch das IT-Sicherheitsgesetz erörtert. Dieses soll die Betreiber Kritischer Infrastrukturen dazu verpflichten, alle Hackerangriffe zentral zu melden. Bisher sind die sich daraus für Unternehmen ergebenden Folgen aber noch vielerorts unklar, da bisher nur unzureichend definiert ist, welche Unternehmen nach dem IT-Sicherheitsgesetz überhaupt als Kritische Infrastrukturen einzustufen und somit meldepflichtig sind.

„Der heutige Austausch zum Thema Cyber-Sicherheit in der Logistik unterstreicht deutlich die Relevanz der Thematik und den Bedarf nach sicheren digitalen Lösungen. Leider sind insbesondere im Bereich der Logistik bisher viele Unternehmen und Betreiber nur unzureichend für die Gefahren durch Cyber-Angriffe sensibilisiert,“ äußerte sich Arne Schönbohm, Präsident Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., nach dem Cyber-Frühstück. „Das heutige Frühstück ist als Ausgangspunkt für weitergehende Veranstaltungen und Arbeitskreise zum Thema Logistik des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. zu sehen.“



Weiterlesen →

Impressionen der Mitgliederversammlung des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. am 03.12.2015



Weiterlesen →

04.12.2015: Cyber-Frühstück – Cyber-Sicherheit in der Logistik

Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. lädt seine Mitglieder am 04. Dezember 2015 zum Cyber-Frühstück mit der Vorstandsvorsitzenden der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Frau Dr. Sigrid Nikutta, zum Thema „Cyber-Sicherheit in der Logistik“ ein.

Die Logistikbranche ist mit mehr als 230 Milliarden Euro Umsatz der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland. Die Folgen der Digitalisierung durch Cloud Computing und Big Data erfordern auch im Logistikbereich flexible Lösungen. Dass damit neben Chancen auch Risiken verbunden sind wird nicht erst durch die Implementierung des IT-Sicherheitsgesetzes deutlich.

Die damit verbundenen Veränderungen und Herausforderungen sollen Thema der Veranstaltung sein und näher beleuchtet werden.

Termin: Freitag, 04. Dezember 2015, 8:30 bis 10:00 Uhr (Einlass ab 8:00 Uhr)

Ort: TÜV Nord Group Konzernrepräsentanz, Unter den Linden 17, 10117 Berlin

Vorstandsvorsitzende Frau Dr. Sigrid Nikutta wird im Rahmen des Frühstücks eine Keynote zum Thema „Cyber-Sicherheit in der Logistik am Beispiel eines Berliner Großunternehmens“ halten und die aus den aktuellen Herausforderungen der Cyber-Sicherheit resultierenden Konsequenzen für die Logistikbranche aufzeigen. Anschließend steht sie Ihnen für eine gemeinsame Diskussion zur Verfügung.

Bitte melden Sie sich schriftlich bis zum 27. November 2015 entweder per Fax (+49)30 6796365-29 oder per E-Mail: patzer@cybersicherheitsrat.de für das Cyber-Frühstück an.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Florian Till Patzer per E-Mail oder unter (+49)30 6796365-28 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und den Austausch mit Ihnen.

Weiterlesen →