Veranstaltungsrückblick

Ausblick: Delegationsreise nach Brüssel und Paris am 21. bis 23. Juni 2016

Physische nationale Grenzen haben in der digitalen Welt nur geringen Einfluss. Dementsprechend ist ein effektiver Schutz vor Cyber-Angriffen nur durch internationale Zusammenarbeit möglich. Grundlage dieser ist der Erfahrungsaustausch zwischen den verschiedenen nationalen und internationalen Akteuren sowie die Kenntnis der jeweiligen nationalen Gegebenheiten im Bereich der Cyber-Sicherheit.

Vor diesem Hintergrund wird der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. kommende Woche vom 21.-23. Juni 2016 eine Delegationsreise nach Brüssel und Paris unternehmen, um sich dort mit unseren Partnern in Frankreich und auf der EU-Ebene auszutauschen. Im Fokus stehen dabei die aktuellen internationalen Entwicklungen im Bereich der Cyber-Sicherheit und mögliche weitere Kooperationsmöglichkeiten.

Unsere Delegation, bestehend aus unserem Präsidium und Vertretern unserer Mitgliedsinstitutionen, wird sich unter anderem zu Gesprächen mit hochrangigen Vertretern der North Atlantic Treaty Organization (NATO), des französischen Innenministeriums, des Europäischen Parlaments sowie der European Union Agency for Network and Information Security (ENISA) treffen. Neben dem Austausch zur aktuellen Bedrohungslage im Cyber-Raum sollen dabei zudem internationale Richtlinien und Standards wie die EU-Richtlinie für Netzwerk- und Informationssicherheit (NIS) diskutiert werden. Weitere Themen sind Kooperationsmöglichkeiten zwischen staatlichen Behörden und der Wirtschaft, Strategien zur Kapazitäts- und Wissensbildung im Bereich der Cyber-Sicherheit sowie Best-Practices der verschiedenen europäischen Staaten.

Weiterlesen →

Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. auf der ILA Berlin Air Show 2016

Am Donnerstag den 2. Juni 2016 war Hans-Wilhelm Dünn, Generalsekretär des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., zu Gast bei der ILA Berlin Air Show 2016. Digitalisierung und Cyber-Sicherheit spielen auch im Aereospace-Sektor eine immer wichtigere Rolle. Durch Künstliche Intelligenz werden Drohnen zu autonom agierenden Alltagshelfern. Solche Fortschritte stellen die Branche jedoch auch vor neuen Herausforderungen, vor allem im Bereich Cybersecurity. Somit war das Thema wichtiger Schwerpunkt in den Gesprächen mit internationalen Vertretern von Industrie und Behörden.

ILA

IMG_1374

Weiterlesen →

Hans-Wilhelm Dünn zu Gast bei den Ruppiner Wirtschaftsgesprächen „Sicherheit in der Wirtschaft – mehr als Wachschutz und Firewall“

Am Mittwoch den 1. Juni 2016 war Hans-Wilhelm Dünn zu Gast bei den Ruppiner Wirtschaftsgesprächen zum Thema „Sicherheit in der Wirtschaft – mehr als Wachschutz und Firewall“. Der Generalsekretär des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. erörterte in seinem Vortrag „Digitalisierung und Vernetzung – Wirtschaftsspionage findet online von überall statt“ welchen Cyber-Bedrohungen Unternehmen jeglicher Größe, vom Betreiber einer kritischen Infrastruktur bis zum KMU, ausgesetzt sind. Die Veranstaltung wurde vom Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW) organisiert. Über 70 Vertreter der Regionalen Wirtschaft und den Kommunalverwaltungen sowie des Verfassungsschutz Brandenburg nahmen an ihr teil.

RWG 1

RWG 2

Weiterlesen →

Hans-Wilhelm Dünn auf der Lloyd’s Fachveranstaltung „Künstliche Intelligenz & Industrie 4.0“

Am Dienstag den 24. Mai 2016 erörterte Hans-Wilhelm Dünn, Generalsekretär des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., auf der Lloyd’s Fachveranstaltung „Künstliche Intelligenz & Industrie 4.0“ welche entscheidende Rolle der Faktor Cyber-Sicherheit für die Digitalisierung der Industrie spielt. Dünn hob hervor, dass Unternehmen Cyber-Sicherheit verstärkt als notwendige Bedingung ihres zukünftigen Erfolgs erkennen. Dies zeigt sich beispielsweise am Wachstum des Marktes von Cyber-Risk-Versicherungen. Prognosen zufolge wird sich dieser bis 2025 von aktuell 2,5 Mrd. $ auf ca. 25 Mrd. $ verzehnfachen.

Hans-Wilhelm Dünn bei Lloyds

Weiterlesen →

19.05.2016 – 3. Cyber-Stammtisch

3. Cyber-Stammtisch des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Am: 19. Mai 2016, ab 18:30 Uhr

In: Berlin

Anknüpfend an unsere zahlreich besuchten vorangegangenen Cyber-Stammtische wollen wir uns erneut in entspannter Atmosphäre mit neuen und bestehenden Mitgliedern zu den aktuellen Entwicklungen im Bereich der Cyber-Sicherheit austauschen und Themen wie die erste Rechtsverordnung des IT-Sicherheitsgesetzes, aktuelle Hackerangriffe oder die Digitale Strategie 2025 des BMWi diskutieren.

Zudem möchten wir Ihnen nochmals die Möglichkeit geben, unser neu zusammengesetztes Präsidium auch persönlich kennenzulernen.

Diese Veranstaltung ist unseren Mitgliedern und ausgewählten Personen vorbehalten. Bitte melden Sie sich bis zum 09. Mai 2016 entweder telefonisch: (+49) 30 6796365-26 oder per E-Mail: patzer@cybersicherheitsrat.de (Ansprechpartner: Herr Florian Till Patzer, Referent) an.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, den Austausch und die rege Diskussion mit Ihnen.

Weiterlesen →

Veranstaltungsrückblick: Podiumsdiskussion auf der Hannover Messe „Cyber-Sicherheit als Voraussetzung für die Industrie- und Logistikkonzepte 4.0 mit Deutsche Bahn-Chef Dr. Rüdiger Grube am 25. April 2016

Die digitale Echtzeitvernetzung im Rahmen der Industrie und Logistik 4.0 bietet viele Möglichkeiten, die als der Schlüssel zum zukünftigen Wohlergehen des Industriestandorts Deutschland gelten. Genutzt werden können diese Möglichkeiten jedoch nur, wenn sie auf einer sicheren IT aufbauen. Die sich daraus ergebenden Herausforderungen und Chancen standen im Mittelpunkt unserer Podiumsdiskussion „Cyber-Sicherheit als Voraussetzung für die Industrie- und Logistikkonzepte 4.0“ am Vormittag des 25. April 2016 auf der Hannover Messe.

Zeitgleich zum Messerundgang von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem amerikanischen Präsidenten, Barack Obama, wurde das Thema Cyber-Sicherheit, moderiert von Philipp v. Saldern, Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., aus verschiedenen Blickwinkeln diskutiert. Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, hob die Rolle der IT-Sicherheit als Grundvoraussetzung für den Betrieb kritischer Mobilitäts- und Logistikketten hervor. Als zweiter Impulsredner beschrieb Lars Reger, CTO Business Unit Automotive von NXP Semiconductors, anhand verschiedener Beispiele aus dem Bereich Automotive anschaulich die Relevanz und die Möglichkeiten von sicheren IT-Lösungen in der Logistik. Kirsten Lühmann MdB, Obfrau im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur und Sprecherin für Verkehr und digitale Infrastruktur der SPD-Bundestagsfraktion, zeigte anschließend die Bedeutung der Verkehrsinfrastruktur als Achillesferse der deutschen Industrie im digitalen Zeitalter aus Sicht der Politik auf. In der abschließenden Diskussion wurde unter anderem die Rolle der Schwachstelle „Mensch“ in der IT-Sicherheit, der Bedarf nach einheitlichen internationalen IT-Standards sowie der oft vorhandene Zielkonflikt zwischen neuen digitalen Möglichkeiten und einer sicheren IT-Infrastruktur erörtert. Zwischen den Rednern und den Teilnehmern von Unternehmen, Behörden und aus der Politik herrschte dabei Einigkeit, dass die sich bietenden Chancen der Industrie und Logistik 4.0 nur dann genutzt werden können, wenn die IT-Sicherheit gewährleistet ist und von vorneherein an zentraler Stelle mit bedacht wird.

Philipp v. Saldern, Präsident Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., fasste nach der Veranstaltung zusammen: „Das fortschreitende digitale Zusammenwachsen verschiedener Verkehrsträger und Industrien kann nur dann gelingen und zu Wirtschaftswachstum führen, wenn die IT-Sicherheit über alle miteinander vernetzten Komponenten der Produktions- und Logistikketten sichergestellt ist. Die heutige Veranstaltung zeigt einmal mehr, wie wichtig daher der Austausch zu dem Thema über Branchengrenzen hinweg und zwischen Politik, Behörden und Unternehmen ist. Diesen werden wir als Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. auch zukünftig weiter voran treiben.“

 

 

Weiterlesen →

19.05.2016: 3. Cyber-Stammtisch

3. Cyber-Stammtisch des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Am: 19. Mai 2016, ab 18:30 Uhr

In: Berlin

Anknüpfend an unsere zahlreich besuchten vorangegangenen Cyber-Stammtische wollen wir uns erneut in entspannter Atmosphäre mit neuen und bestehenden Mitgliedern zu den aktuellen Entwicklungen im Bereich der Cyber-Sicherheit austauschen und Themen wie die erste Rechtsverordnung des IT-Sicherheitsgesetzes, aktuelle Hackerangriffe oder die Digitale Strategie 2025 des BMWi diskutieren.

Zudem möchten wir Ihnen nochmals die Möglichkeit geben, unser neu zusammengesetztes Präsidium auch persönlich kennenzulernen.

Diese Veranstaltung ist unseren Mitgliedern und ausgewählten Personen vorbehalten. Bitte melden Sie sich bis zum 09. Mai 2016 entweder telefonisch: (+49) 30 6796365-26 oder per E-Mail: patzer@cybersicherheitsrat.de (Ansprechpartner: Herr Florian Till Patzer, Referent) an.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, den Austausch und die rege Diskussion mit Ihnen.

Weiterlesen →

25.04.2016: Podiumsdiskussion „Cyber-Sicherheit als Voraussetzung für die Industrie- und Logistikkonzepte 4.0“

„Cyber-Sicherheit als Voraussetzung für die Industrie- und Logistikkonzepte 4.0“

25. April 2016, 09:30 bis 11:00 Uhr (Einlass ab 09:00 Uhr), Hannover Messe 2016

Die zunehmende digitale Vernetzung und das fortschreitende Zusammenwachsen verschiedener Verkehrsträger und Industrien im Zuge der Industrie- und Logistikkonzepte 4.0 kann nur dann gelingen, wenn das Thema Cyber-Sicherheit von vorneherein und umfassend mitgedacht wird. Was bedeutet dies jedoch für die Betreiber Kritischer Infrastrukturen in der Logistik? Welchen Herausforderungen stehen andere Unternehmen, die auf die Lösungen 4.0 setzen, sowie die Politik gegenüber? Und wie können die gestiegenen Anforderungen an die IT-Sicherheit als Chancen genutzt werden?

Darüber möchten wir mit den folgenden hochrangigen Rednern im Rahmen der Veranstaltung diskutieren:

  • Dr. Rüdiger Grube (Vorstandsvorsitzender, Deutsche Bahn AG)
  • Lars Reger (CTO Business Unit Automotive, NXP Semiconductors)
  • Kirsten Lühmann MdB (Obfrau im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie Sprecherin für Verkehr und digitale Infrastruktur der SPD-Bundestagsfraktion)

Die Veranstaltung ist Mitgliedern und ausgewählten Personen nach Anmeldung vorbehalten. Bitte melden Sie sich bis zum 13. April 2016, per E-Mail: patzer@cybersicherheitsrat.de (Ansprechpartner: Herr Florian Till Patzer, Referent) an.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und einen regen Austausch mit Ihnen.

Weiterlesen →

Veranstaltungsrückblick und Impressionen: Podiumsveranstaltung „Cyber-Sicherheit als Kernfrage der Führungsetagen“ mit dem Präsidenten des Bundesverfassungsschutzes Dr. Hans-Georg Maaßen am 09. März 2016

Bisher wurde die IT-Sicherheit in vielen Unternehmen rein operativ behandelt. Dass der Umgang mit Cyber-Sicherheit jedoch auch eine wichtige Aufgabe von Aufsichtsräten, Vorständen und Geschäftsführern ist, zeigte die zahlreich besuchte Veranstaltung „Cyber-Sicherheit als Kernfrage der Führungsetagen“, die der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. in Kooperation mit der Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland e.V. (VARD) und dem Verband für Sicherheit in Nordrhein-Westfalen e.V. (VSW NW) am 09. März 2016 in der Niederlassung der Securitas Holding GmbH in Düsseldorf organisierte.

Die angeregte Diskussion der Redner und Gäste der Veranstaltung mit Herrn Dr. Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, als Hauptredner unterstrich eindrucksvoll die Relevanz und die vielfältigen Facetten des Themas Cyber-Sicherheit aus dem Blickwinkel von Unternehmensentscheidern. Die Keynote von Herrn Dr. Maaßen sowie die Impulsvorträgen von Peter H. Dehnen, Vorstandsvorsitzender VARD, sowie Hartmut Beuß, CIO des Landes Nordrhein-Westfalen, machten den Charakter von Cyber-Sicherheit als Querschnittsthema, das alle Unternehmensbereiche und -ebenen aber auch alle Gesellschaftsbereiche betrifft, klar deutlich. Dementsprechend waren sich Redner und Teilnehmer einig, dass eine stärkere Sensibilisierung und Vernetzung zum Thema Cyber-Sicherheit – wie Sie vom Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. vorangetrieben wird – auf allen Unternehmensebenen essenziell ist.

In einem Praxispanel tauschten sich zudem Heinz-Ulrich Weil, Securitas GmbH Data Solutions, Dr. Hans-Joachim Popp, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnik e.V., und Dr. Uwe Müller, Robert Bosch GmbH, anschaulich mit den anwesenden Unternehmensentscheidern über den richtigen Umgang mit dem Thema Cyber-Sicherheit im Unternehmensalltag aus. Wie dann zu reagieren ist, wenn trotz aller Vorkehrungen dennoch ein IT-Sicherheitsvorfall eintritt, hob Ulrich Deupmann, Brunswick Group, in einem abschließenden Vortrag hervor.

„Die Vielzahl der Teilnehmer sowie die angeregte Diskussion bei unserer heutigen Veranstaltung zeigen eindeutig die Relevanz des Themas Cyber-Sicherheit und den Bedarf nach Austausch und Vernetzung auf diesem Gebiet – insbesondere auf der Ebene der Führungsetagen. Dies unterstreicht und stärkt einmal mehr die Bedeutung unserer Arbeit als Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.“ schloss Philipp v. Saldern, Präsident Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., nach der Veranstaltung.

 

 

Weiterlesen →

09.03.2016: Podiumsveranstaltung – „Cyber-Sicherheit als Kernfrage der Führungsetagen“

Cyber-Sicherheit als Kernfrage der Führungsetagen“

09. März 2016, 09:30 bis 13:30 Uhr (Einlass ab 09:00 Uhr), Düsseldorf

Bisher wurde die IT-Sicherheit in vielen Unternehmen rein operativ behandelt. Dabei kann das Firmen-Management gesetzlich für Schäden, etwa durch Cyber-Attacken, direkt zur Verantwortung gezogen werden. Ziel der Veranstaltung ist es, auf die Thematik aufmerksam zu machen und den Austausch zwischen den Verantwortlichen in Aufsichtsräten, Vorständen und Geschäftsführungen voranzubringen. Dabei gilt es beispielsweise die Frage zu klären, wie Aufsichtsräte und Führungsgremien über aktuelle Cyber-Risiken informiert werden und darauf reagieren.

Zu diesem Thema sprechen werden unter anderem:

  • Dr. Hans-Georg Maaßen (Präsident, Bundesamt für Verfassungsschutz)
  • Hartmut Beuß (Beauftragter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen für Informationstechnik (CIO), Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen)
  • Peter H. Dehnen (Vorsitzender des Vorstandes, Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland e.V.)
  • Ulrich Deupmann (Partner, Brunswick Group)
  • Heinz-Ulrich Weil (Geschäftsführer, Securitas GmbH Data Solutions)
  • Dr. Hans-Joachim Popp (CIO, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR))
  • Dr. Uwe Müller (IT Enterprise Security, Robert Bosch GmbH)

Die Veranstaltung ist Mitgliedern und ausgewählten Personen nach Anmeldung vorbehalten und fällt unter die Chatham-House Regel. Bitte melden Sie sich bis zum 24. Februar 2016 per E-Mail: patzer@cybersicherheitsrat.de (Ansprechpartner: Herr Florian Till Patzer, Referent) an.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung sowie den Austausch und die rege Diskussion mit Ihnen.

Weiterlesen →