Impressionen: Delegationsreise nach Brüssel und Paris am 21.-23. Juni 2016 – Teil 2: Paris

Zur Förderung der europäischen Zusammenarbeit zum Thema Cyber-Sicherheit führte der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. vom 21. – 23. Juni 2016 einen interdisziplinären Informationsaustausch in Brüssel und Paris durch. Während der Fokus in Brüssel vor allem auf politischen Themen lag, standen in Paris neben weiteren politischen Terminen auch Treffen mit Unternehmensvertretern auf dem Programm.

In Paris wurde die Delegation des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. – bestehend aus Vertretern von Bedarfsträgern sowie von IT-Sicherheitsanbietern – unter anderem im französischen Innenministerium von Thierry Delville, Ministerial Delegate to Security Industries und Vertretern der dortigen Delegation für Cyber-Sicherheit empfangen. Zudem kam es beispielsweise zu Treffen und Networking-Veranstaltungen mit Vertretern des Conseil des Industriels de la Confiance et de la Sécurité (CICS), die von ihrem Präsident Marc Darmon, Directeur Général Adjoint von Thales angeführt wurden, sowie mit HexaTrust, einem Zusammenschluss klein- und mittelständischer IT-Sicherheitsanbietern aus Frankreich.

Im Fokus des Austauschs mit den französischen Gesprächspartnern standen insbesondere die Möglichkeiten für eine verstärkte deutsch-französische Zusammenarbeit im Bereich der Cyber-Sicherheit als Ausgangspunkt für eine umfassendere Kooperation im gesamteuropäischen Rahmen. Weitere Themen waren die französischen Strukturen im Bereich der Cyber-Sicherheit sowie die Strategie der französischen Regierung, verstärkt nationale IT-Security-Anbieter zu fördern, um nationale Souveränität in diesem Bereich zurückzugewinnen. Trotz dessen herrschte bei den französischen Gesprächspartnern große Einigkeit darüber, dass der stetig wachsenden globalen Bedrohung durch Cyber-Attacken nur durch verstärkte internationale Kooperation begegnet werden kann. Deutschland als stärkste europäische Wirtschaftsmacht und somit auch der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. würden dabei eine zentrale Rolle spielen. Austauschformate wie die Delegationsreise des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. seien dementsprechend dringend notwendig und sehr begrüßenswert. Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. wird vor diesem Hintergrund die Zusammenarbeit mit seinen französischen und europäischen Partnern durch gemeinsame zukünftige Aktivitäten weiter vertiefen.

Eine Dokumentation des ersten Teils der Delegationsreise nach Brüssel finden sie hier.