Cyber-Panel zu Münchner Sicherheitskonferenz 2019: “Old Partners and New Alliances – How to establish transparent systems and generate international standards and regulations?”

Cyber-Panel: Old Partners and New Alliances – How to establish transparent systems and generate international standards and regulations?”

Am: Freitag, 15. Februar 2019, 10:00-13:00 Uhr, Einlass ab 09:30 Uhr,

In: München

Aufgrund fehlender technischer Kapazitäten und personeller Ressourcen sowie mangelnder Zugriffsmöglichkeiten stehen viele Staaten im Hinblick auf ihre IT-Systeme vor immer größeren Herausforderungen. Nur transparent gestaltete und mit entsprechenden Steuerungsmöglichkeiten versehene Systeme ermöglichen vor diesem Hintergrund noch eine umfassende und belastbare Cyber-Sicherheit. Transparenz und Steuerungsmöglichkeiten bedürfen jedoch globaler Standards und Regularien, die nur durch internationale Zusammenarbeit und ein gemeinsames Gefahren- und Problembewusstsein möglich sind.

Wie eine Etablierung solcher Standards und Regularien gelingen kann, möchten wir gemeinsam mit Ihnen und u.a. mit den folgenden internationalen Rednern diskutieren:G

Shinichi Yokohama, Global CISO, NTT Holding, Japan

Larry Clinton, President, Internet Security Alliance (ISA), USA

André Loesekrug-Pietri, Speaker, Joint European Disruptive Initiative (JEDI)

Anatoly I. Smirnov, President, National Institute for Research of Global Security (NIRGlobS) and Director General, National Association for International Information Security, Russia 

Sergej Epp, Chief Security Officer CEUR, Palo Alto Networks, USA

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt und nur für ausgewählte Personen möglich. Sehr gerne nehmen wir bis zum 08. Februar 2019 Ihre Anmeldung per E-Mail: patzer@cybersicherheitsrat.de (Ansprechpartner: Herr Florian Till Patzer) entgegen und stehen Ihnen ggf. für Rückfragen zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr auf den spannenden Austausch mit Ihnen.