Pressemitteilung: Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. und IATI unterzeichnen Memorandum of Understanding – Wissenstransfer zwischen deutscher und israelischer Cyber-Community ausgebaut

Eine belastbare Cyber-Sicherheitsarchitektur bedarf der Kooperation zwischen Akteuren aus Staat, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Gleichzeitig muss ein Austausch transnational stattfinden, denn auch Cyber-Angriffe wie zuletzt der globale WannaCry-Vorfall erfolgen über Landesgrenzen hinweg. Mit der Eröffnung des ersten internationalen Chapters im Frühjahr dieses Jahres hat der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. mit seinem Mitglied und Kooperationspartner Checkmarx bereits eine Brücke zwischen der Cyber-Community Deutschlands und Israels geschlagen. Mit der heutigen Unterzeichnung des Memorandum of Understandings (MoU) zwischen dem Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. und dem Israelischen Dachverband der High-Tech und Life-Sciences Industrie IATI, erhält der Wissenstransfer eine neue Dimension.

„Das Knowhow, welches IATI im Bereich Cyber durch seine Mitglieder mitbringt, ist beeindruckend. Ein Austausch dieses Pools an Innovation und Fortschritt mit der deutschen Cyber-Community ist für beide Seiten gewinnbringend. Ich freue mich außerdem sehr, dass die Chaptereröffnung mit Checkmarx bereits jetzt erste Früchte trägt“, erklärte Philipp v. Saldern, Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.. „Die transnationale Vernetzung von Kompetenzträgern und Anwendern muss weiter vorangetrieben werden. Nur so kann man effektiv auf die sich stetig wandelnde Cyber-Bedrohungslage reagieren.“

Karin Mayer-Rubenstein, CEO und Präsidentin von IATI: „Wir sind über die Kooperation mit dem Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. sehr erfreut. Diese ist Teil unserer Strategie, die Platzierung der israelischen High-Tech Industrie als eine der weltweit führenden Industrien voranzutreiben. Herausforderungen des Cyber-Raums überschreiten derweil politische sowie geographische Grenzen, und wir glauben, dass eine effektive Antwort in einer strategischen und andauernden Zusammenarbeit mit weltweit führenden und engagierten Organisationen wie dem Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. liegt. Von der deutschen Industrie und deren Tradition an großen Unternehmen sowie dem ständigen Streben nach Innovation innerhalb der traditionellen Industriezweige wie der Automobil- oder Gesundheitsbranche können wir viel lernen. Die heutige Unterzeichnung des MoU wird den Wissensaustausch zwischen deutscher und israelischer Industrie ausbauen“.

CSRD e.V. PRESSEMITTEILUNG – Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. und IATI unterzeichnen Memorandum of Understanding
—–

Cyber-Security Council Germany and IATI Sign Memorandum of Understanding – Knowledge Transfer Between German and Israeli Cyber Community Expanded

A reliable cyber security architecture requires cooperation among state, business, science and society. Simultaneously, this cooperation must take place on a transnational level, since cyber-attacks as the latest global WannaCry incident are likewise executed far apart from national borders. In this regard, the opening of the Cyber-Security Council Germany’s first international chapter with its member Checkmarx this spring constituted a step towards bridging the German and Israeli cyber community. Now, with today’s signing of the Memorandum of Understanding (MOU) between the Cyber-Security Council Germany and the Israeli Umbrella Organization for High-Tech and Life Science Industries IATI, transnational knowledge transfer experiences a new dimension.

“The know how coming along with IATI’s members is impressive. An exchange between this pool of innovation and progress and the German cyber community is mutually profitable. Also, I am very happy that the chapter opening with Checkmarx earlier this year is already bearing its first fruits”, noted Philipp v. Saldern, President of the Cyber-Security Council Germany. “However, the transnational connection of decision-makers, experts and operators has to be further promoted. It is the only way to respond efficiently to the steadily changing cyber threat landscape.”

Karin Mayer Rubinstein, CEO & President of IATI: “We are very pleased to collaborate with the Cyber-Security Council Germany, as part of our strategy to continue to promote the Israeli high-tech industry as one of the leading industries worldwide. Cyber challenges now cross political and geographic borders and we believe an effective way to deal with them is by strategic and ongoing collaboration with world leading, dedicated organizations, such as the Cyber-Security Council Germany. We can learn so much from the German industry, with its tradition of large corporations, and constant striving for innovation in traditional industries, such as automotive, healthcare and others. The signing of the MOU today will enhance the knowledge sharing between the Israeli and German industries.”

JOINT PRESS RELEASE CSCG + IATI – Cyber-Security Council Germany and Israel Advanced Technology Industries Sign Memorandum of Understanding – Knowledge Transfer Expanded