Pressemitteilung: Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. und Estonian Defence Industry Association unterzeichnen Kooperationsvereinbarung zur gemeinsamen Förderung der transnationalen Zusammenarbeit im Bereich Cyber-Sicherheit

Cyber-Gefahren bedrohen Staaten, Unternehmen und Individuen gleichermaßen und über Landesgrenzen hinweg. Umso mehr ist transnationale Kooperation zur Verbesserung der Sicherheit im Cyber-Raum unabdingbar geworden.

Vor diesem Hintergrund hat der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. und die Estonian Defence Industry Association (EDIA) am 13. September 2017 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Diese soll den Informationsaustausch sowie gemeinsame Unternehmungen für eine starke Cyber-Sicherheit nicht nur in Deutschland, sondern auch in Estland und der EU insgesamt fördern.

„Die EDIA führt tiefgreifendes, umfassendes Knowhow aller für Cyber-Sicherheit relevanten Bereiche zusammen. Wir freuen uns sehr, voneinander im Hinblick auf unsere jeweiligen Erfahrungswerte und Einblicke profitieren zu können“, sagte Philipp v. Saldern, Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.. „Zudem kann Estland als Vorbild hinsichtlich digitaler Transformation sowie einer stabilen Cyber-Sicherheitsarchitektur angesehen werden. Hierfür spricht etwa, dass das Land das NATO Cooperative Cyber Defence Centre of Excellence beherbergt und im Rahmen seiner EU-Ratspräsidentschaft drängende Themen der Digitalisierung erfolgreich auf der Agenda Europas platziert.“

Ingvar Pärnamäe, CEO der EDIA, merkte an, dass die Zusammenarbeit zwischen Estland und Deutschland im Bereich Cyber-Sicherheit großes Potential hat. „Sowohl Estland als auch Deutschland sind zentrale Akteure im Bereich Cyber-Technologieentwicklung und Cyber-Sicherheit. Die Kooperation wird demnach einen positiven Einfluss auf den gesamten europäischen Cyber-Sicherheit- und Verteidigungssektor haben“, so Pärnamäe.

PRESSEMITTEILUNG Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. und Estonian Defence Industry Association unterzeichnen Kooperationsvereinbarung und EDIA unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

__

Cyber-Security Council Germany and Estonian Defence Industry Association sign cooperation agreement, agreeing upon fostering transnational cooperation in the area of cyber security together

Cyber-threats menace all states, enterprises and individuals equally. Therefore, transnational cooperation has become inevitable for improving security in cyber-space where state borders are not valid.

Against this background, the Cyber-Security Council Germany and the Estonian Defence Industry Association (EDIA) have signed a cooperation agreement on 13th September 2017 which is to foster exchange of information as well as mutual actions for promoting cyber-security not only in Germany and Estonia, but also in Europe generally.

“The Estonian Defence Industry Association brings together enormous know-how of all relevant areas related to cyber-security. We are happy that we can now profit from each other’s experiences and insights”, said Philipp v. Saldern, President of the Cyber-Security Council Germany. “Also, Estonia can be considered a role model regarding the advancement of digital transformation together with a high level of cyber-security. Estonia hosting the NATO Cooperative Cyber Defence Centre of Excellence and emphasising digital issues during its current Presidency of the Council of the European Union give proof of this.”

Ingvar Pärnamäe, CEO of EDIA, noted that the collaboration between Estonia and Germany in cyber security has a lot of potential. “Both Estonia and Germany are important influencers on European cyber technology development and cyber security, so the cooperation will hopefully have a positive influence on the whole European cyber security and defence sector,” said Pärnamäe.

PRESS RELEASE Cyber-Security Council Germany and Estonian Defence Industry Association sign cooperation agreement

V.i.S.d.P.: Hans-Wilhelm Dünn, Generalsekretär, Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.
Kontakt: Lukas W. Schäfer, Referent, Telefon: 030 / 6796 365 27, Email: schaefer@cybersicherheitsrat.de