Pressemitteilung: Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. mit neuem Präsidium – Philipp v. Saldern und Werner Weidenfeld übernehmen Leitung

Zum 17. Februar 2016 wird ein neu zusammengesetztes Präsidium die Leitung des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. übernehmen. Sicherheitsexperte Philipp v. Saldern, Mitglied der Geschäftsleitung, RUAG Defence Deutschland GmbH, wurde in einer außerordentlichen Präsidiumssitzung zum neuen Präsidenten des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. ernannt. Das Amt des Vizepräsidenten wird der langjährige Beisitzer des Präsidiums Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld, Direktor des Centrums für angewandte Politikforschung an der LMU München und Rektor der Alma Mater Europaea der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Salzburg, übernehmen. Unterstützt werden sie dabei von den Beisitzern Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, und R. Uwe Proll, Herausgeber und Chefredakteur des Behörden Spiegel.

Das neue Präsidium übernimmt die Leitung des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. von Arne Schönbohm und Hans-Wilhelm Dünn. Arne Schönbohm, Mitgründer und bisheriger Präsident des Vereins, wird ab dem 18. Februar als Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Leitung von Deutschlands wichtigster Cyber-Sicherheitsbehörde übernehmen. Hans-Wilhelm Dünn, ebenfalls Mitgründer des Vereins und bislang Vizepräsident, wird Vorstandsmitglied des Beratungsunternehmens BSS BuCET Shared Services AG.

„Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. hat sich seit seiner Gründung 2012 zu einem Treiber der Cyber-Sicherheit in Deutschland entwickelt“, so Philipp v. Saldern, neuer Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. „Ich freue mich sehr, die Arbeit des Vereins auf der Grundlage der hervorragenden Arbeit von Arne Schönbohm und Hans-Wilhelm Dünn fortführen zu können. Die Ausrichtung des Vereins mit einem starken Fokus auf Kooperation zwischen den Betreibern kritischer Infrastrukturen und den Know-How-Trägern im Bereich der Cyber-Sicherheit bleibt dabei bestehen. Auch in Zukunft werden wir unseren Mitgliedern als kompetenter Ansprechpartner zur Cyber-Sicherheit zur Verfügung stehen und die Stärkung der Cyber-Sicherheit in Deutschland gemeinsam vorantreiben.“

 

Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. wurde im August 2012 von namhaften Persönlichkeiten gegründet. Der in Berlin ansässige Verein ist politisch neutral und hat zum Zweck Unternehmen, Behörden und politische Entscheidungsträger im Bereich Cybersicherheit zu beraten und im Kampf gegen die Cyberkriminalität zu stärken. Zu den Mitgliedern des Vereins zählen große und mittelständische Unternehmen, Betreiber kritischer Infrastrukturen sowie zahlreiche Bundesländer und Bundesinstitutionen, Experten und politische Entscheider mit Bezug zum Thema Cybersicherheit. Über seine Mitglieder repräsentiert der Verein etwa zwei Millionen Arbeitnehmer aus der Wirtschaft und über 1,8 Millionen Mitglieder aus Verbänden und Vereinen. Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. informiert und unterstützt mit vielfältigen Angeboten seine Mitglieder und richtet seine Tätigkeiten an deren operativen und betrieblichen Bedürfnissen aus.

V.i.S.d.P.: David Schimanko, Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.
Kontakt: Telefon: 030 / 6796 365 27